Nahavand Teppiche


Typische Nahavand Teppiche im Vergleich

Fakten
Art Perserteppich
Lage Westen des Iran (ehem. Persien)
Häufige Knotendichte 90.000 - 170.000 Knoten / m2
Besonderheiten Medallion aus Blättermotiven, Rot- und Blautöne

Die antike Stadt Nahavand im westlichen Iran gehört zu den führenden Teppichprovenienzen des Iran. In ihr werden Perserteppiche von hoher Qualität gefertigt, die einen sehr guten Ruf besitzen.

Meist wird eine stark glänzende Wolle verwendet, welches die Musterungen und Design der Teppich mit einer starken Persönlichkeit ausstattet. Die robusten Teppiche weisen rektilineare Formsprache auf, die teilweise von Nomadenteppichen inspiriert ist. Ein zentrales Mittelmedaillon gibt in vielen Fällen den Ton an. Dabei ist dieses mit Blätter-, Blumen- und Zweigmotiven geschmückt. Umrahmt wird es von floralen Musterungen, die stilisiert sind. So finden sich etwa Vasen als beliebtes Motiv wieder. Die wunderschön kombinierten Farben bestehen zumeist aus roten und beigen Tönen, die auf einem blauen Hintergrund ihre Entfaltung finden.


Teppich Beispiele


Beispiele bereitgestellt aus einer Auswahl von über 50 Nahavand Teppichen von Nain Trading aus der Speicherstadt in Hamburg. Nain Trading hat eines der größten Sortimente an handgeknüpften Orientteppichen online.



Lage - wo liegt Nahavand?

Nahavand befindet sich im westlichen Teil von Iran. Die Stadt Hamadan liegt in unmittelbarer Nähe, weshalb sich die Teppiche im Design oft ähneln.





Kategorien Perserteppiche


Abadeh
Robuste Perserteppiche, die sich durch ihre sechseckiges Mittelmedaillon auszeichnen.
Mehr erfahren...
Ardebil
Robuste Perserteppiche, die ideal für den Alltag und gleichzeitig erschwinglich sind.
Mehr erfahren...
Afshar
Geknüpft von ehemaligen Nomaden mit gradlinigen Mustern, heute wieder sehr beliebt.
Mehr erfahren...
Bachtiar
Gartenmotive aus Persischen Gärten, dafür sind diese Teppiche bekannt und geschätzt.
Mehr erfahren...
Bidjar
Teppiche in kurdischer Art geknüpft und bekannt für ihren festen Flor.
Mehr erfahren...
Gabbeh
Simpel und elegant - die wohl bekanntesten Nomadenteppiche aus dem Iran.
Mehr erfahren...
Ghaschghai
Typisch in rotbraunen Farben und an horizontalen Webstühlen geknüpft.
Mehr erfahren...
Ghom
Teppiche, die für Luxus stehen und besonders für ihre Naturseide bekannt sind.
Mehr erfahren...
Hamadan
Verschiedene Farben und Muster kommen aus der Region um Hamadan.
Mehr erfahren...
Heriz
Große aufwendige Mittelmedallions findet man auf diesen Teppichen.
Mehr erfahren...
Isfahan
Einige der feinsten Teppiche kommen aus Isfahan, hier werden auch Sammler fündig.
Mehr erfahren...
Kerman
Florale Muster aus eine der einst höchst-angesehenen Teppichregionen.
Mehr erfahren...
Keschan
Teppiche mit einem hervorragenden Ruf und weitreichender Tradition.
Mehr erfahren...
Koliai
Robust und stark, diese Teppiche wurden von Kurden im Iran geknüpft.
Mehr erfahren...
Maschad
Verschiedene Designs, die aus dem wohl heiligsten Ort Irans stammen.
Mehr erfahren...
Moud
Beliebt für ihre Gartenmotive oder das bekannte Herati-Muster.
Mehr erfahren...
Nahavand
Typischerweise sind diese Teppiche in Rot und Blau gehalten.
Mehr erfahren...
Nain
Sie gehören zu den feinsten Teppichen und sind bekannt für ihr auffallendes Design.
Mehr erfahren...
Senneh
Teppiche mit meist geometrischen Mustern aus der Provinzhauptstadt Kurdistans.
Mehr erfahren...
Schiraz
Typische Nomadenteppiche aus dem alten Schiraz zwischen den antiken Ruinen von Persepolis.
Mehr erfahren...
Täbriz
Bekannte Teppiche mit Mittelmedallion in verschiedenen Feinheiten.
Mehr erfahren...